Aktuelle Zeit: 26. Apr 2018, 02:04

Zitat & Sprichwort

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon NuritAmar » 3. Sep 2015, 08:55

Die Natur hat – anders als wir Menschen - keine Maßstäbe für Zeit, Ordnung und Schönheit.
In der Natur gibt es weder Chaos noch wirtschaftliche Ziele, weder Nutzen noch Schaden. Die
Natur kennt nur einen dynamischen Prozess von Werden, Wachsen und Vergehen.


(Autor unbekannt, in Rügen auf einem Schild zum Nationalpark Jasmund entdeckt)
Dateianhänge
P1040186.JPG
P1040186.JPG (3.09 MiB) 1526-mal betrachtet
Glück lässt sich nicht erzwingen, aber es hat für Hartnäckige Menschen sehr viel übrig.
Benutzeravatar
NuritAmar
 
Beiträge: 322
Registriert: 08.2012
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 12. Sep 2015, 00:41

Wenn ich die Wahl habe zwischen dem Nichts und dem Schmerz, dann wähle ich den Schmerz.

Mancher wird erst mutig, wenn er keinen anderen Ausweg mehr sieht.

William Cuthbert Faulkner [ˈfɔ̯ːknɛə] (* 25. September 1897 in New Albany, Union County, Mississippi; † 6. Juli 1962 in Byhalia, Mississippi; eigentlich William Cuthbert Falkner) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er erhielt 1950 – nachträglich für 1949 – den Nobelpreis für Literatur. Faulkner gilt als bedeutendster US-amerikanischer Romancier des 20. Jahrhunderts.

https://de.wikipedia.org/wiki/William_Faulkner
Dateianhänge
Carl_Van_Vechten_-_William_Faulkner.jpg
Carl_Van_Vechten_-_William_Faulkner.jpg (3.89 MiB) 1516-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon NuritAmar » 27. Sep 2015, 09:10

Inspiration:
Tue was du willst!
Egal, was du machst -
du wirst sowieso kritisiert...
;) Foto: Joel Robinson
Dateianhänge
Flying Bike.jpg
Flying Bike.jpg (38.33 KiB) 1503-mal betrachtet
Glück lässt sich nicht erzwingen, aber es hat für Hartnäckige Menschen sehr viel übrig.
Benutzeravatar
NuritAmar
 
Beiträge: 322
Registriert: 08.2012
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon NuritAmar » 19. Okt 2015, 10:14

Warum muss Aschenbrödel um Mitternacht plötzlich weg ?
… um uns daran zu erinnern, dass alles ein Ende hat, auch die schönsten Träume, alles seine Zeit hat und so kommt wie es richtig ist zu seiner Zeit.

Warum klatscht die Prinzessin den Frosch an die Wand ?
.......Um uns zu erinnern, dass es Grenzen gibt, in dem was wir ertragen müssen und wir für diese Grenzsetzung selbst auch verantwortlich sind.

Warum schläft Dornrösschen 100 Jahre ?
.......Damit wir verstehen, dass es manchmal mal eine Ewigkeit dauert, um das zu erreichen, was wir uns am meisten wünschen.

Warum verliebt sich die Schöne in das Biest ?
.......Damit wir merken, dass es nicht wichtig ist, was jemand äußerlich darstellt, was zählt, ist die innere Schönheit und der innere Reichtum.
Dateianhänge
Kaffee47.jpg
Kaffee47.jpg (30.87 KiB) 1478-mal betrachtet
Glück lässt sich nicht erzwingen, aber es hat für Hartnäckige Menschen sehr viel übrig.
Benutzeravatar
NuritAmar
 
Beiträge: 322
Registriert: 08.2012
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 17. Nov 2015, 10:36

Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe,
ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann,
kann man auch lernen zu lieben.
Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil.
Dateianhänge
Nelson_Mandela-2008_(edit).jpg
Nelson_Mandela-2008_(edit).jpg (19.66 KiB) 1446-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Alfamacke » 18. Nov 2015, 19:40

Danke Werner,
dieser Spruch besitzt sehr viel Wahres
Alfamacke
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.2013
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 21. Dez 2015, 09:08

Schöne Worte sind nicht immer wahr,

wahre Worte sind nicht immer schön.

Wir schaffen das.

Wenn man an den Festtagen die volle Gabel zu Munde führt.

Sollte man auch mal an die Denken, die nicht mal eine Gabel haben.

Frohe Festtage wünsche ich allen.

MfG
Dateianhänge
59417_338_250.jpg
59417_338_250.jpg (33.3 KiB) 1396-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 27. Dez 2015, 13:42

Jahreswechsel

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz,Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile,
so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.

Darum immer den Blick nach vorn.

Ich wünsche euch einen schönen Jahreswechsel.

MfG
Dateianhänge
047831.jpg
047831.jpg (443.33 KiB) 1384-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 6. Jan 2016, 08:42

Geduld.

Es war einmal ein junger Bauer, der wollte seine Liebste treffen. Er war ein ungeduldiger Geselle und viel zu früh gekommen.
Und verstand sich schlecht aufs' Warten.
Er sah nicht den Sonnenschein, nicht den Frühling und die Pracht der Blumen.
Ungeduldig warf er sich unter einen Baum und haderte mit sich und der Welt.
Da stand plötzlich ein graues Männlein vor ihm und sagte: Ich weiß, wo dich der Schuh drückt.
Nimm diesen Knopf und nähe ihn an dein Wams.
Und wenn du auf etwas wartest und dir die Zeit zu langsam geht, dann brauchst du nur den Knopf nach rechts zu drehen, und du springst über die Zeit hinweg bis dahin, wo du willst.
Er nahm den Zauberknopf und drehte: und schon stand die Liebste vor ihm und lachte ihn an.
Er drehte abermals: Und saß mit ihr beim Hochzeitsschmaus.
Da sah er seiner jungen Frau in die Augen: Wenn wir doch schon allein wären...Wenn unser neues Haus fertig wäre...Und er drehte immer wieder.
Jetzt fehlen uns noch die Kinder und drehte schnell an dem Knopf.
Dann kam ihm neues in den Sinn und konnte es nicht erwarten.
Und drehte, drehte, dass das Leben an ihm vorbeisprang, und ehe er sich's versah, war er ein alter Mann und lag auf dem Sterbebett.
Und merkte, dass er schlecht gewirtschaftet hatte.
Nun, da sein Leben verrauscht war, erkannte er, dass auch das Warten des Lebens wert ist.

Und er wünschte sich die Zeit zurück.

Heinrich Christian Johann Spoerl (* 8. Februar 1887 in Düsseldorf; † 25. August 1955 in Rottach-Egern) war ein deutscher Schriftsteller.
Er wurde bekannt durch humoristische Romane, Erzählungen und Theaterstücke.
Verfilmt wurden Wenn wir alle Engel wären, Der Maulkorb (mit Ralph Arthur Roberts), Der Gasmann und zweimal Die Feuerzangenbowle (mit Heinz Rühmann).
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zitat & Sprichwort

Beitragvon Tasimo » 13. Feb 2016, 19:27

Du hast die Wahl.
Willst du ein Tag glücklich sein, betrinke dich.
Willst du ein Jahr glücklich sein, heirate.
Willst du ein Leben lang glücklich sein, werde Gärtner.
Dateianhänge
17437830-Handgezeichnete-Vektor-Illustration-eines-gl-cklichen-G-rtner-der-mit-seinen-Gartenwerkzeug-Lizenzfreie-Bilder.jpg
17437830-Handgezeichnete-Vektor-Illustration-eines-gl-cklichen-G-rtner-der-mit-seinen-Gartenwerkzeug-Lizenzfreie-Bilder.jpg (197.24 KiB) 1269-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tasimo
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.2013
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron