Seite 2 von 2

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 31. Dez 2014, 10:39
von Tasimo
Neujahrstermin im westlichen Kulturraum.

Im Jahre 153 v. Chr. verlegten die Römer nach ihrem Kalender den Jahresbeginn vom 1. März auf den 1. Januar, auf den Tag des Amtsantrittes der Konsuln. Sie benannten die Jahre auch nach den Amtszeiten dieser Konsuln. Damit verloren auch die Zählmonate (September, so viel wie siebter; Oktober, der achte; November, der neunte; Dezember, der zehnte) ihre entsprechenden Positionen.

Bis zur Festsetzung des Neujahrstages im Jahr 1691 durch Papst Innozenz XII. auf den 1. Januar galt in weiten Teilen Europas der 6. Januar als Jahresbeginn.

Im westlichen Kulturraum ist der 1. Januar als Termin für den Jahresanfang seit dem Mittelalter weit verbreitet. Unabhängig davon gab und gibt es in unterschiedlichen Regionen und Zeiten andere Daten, und darüber hinaus wurden in denselben geographischen Gebieten mitunter verschiedene Neujahrstermine gleichzeitig verwendet.

Konsuln

Das (auch: der) Konsulat (lateinisch consulatus), das Amt eines Konsuls (lateinisch consul[1]), war das höchste zivile und militärische Amt der Ämterlaufbahn (cursus honorum) in der Römischen Republik. Es bestand bis in die Spätantike, verlor aber mit dem Beginn der Kaiserzeit einen Großteil seiner politischen Bedeutung und Macht.

Es wurden jährlich jeweils zwei Konsuln vom römischen Volk gewählt. Seit 153 v. Chr. traten sie ihr Amt am 1. Januar an, der seither als Jahresanfang galt, denn die Konsuln waren die eponymen (griechisch: „namensgebenden“) Beamten Roms, nach denen also die Jahre benannt wurden (siehe Liste der römischen Konsuln). Als Jahresnennung wurden die Namen der beiden Konsuln hintereinander im Ablativ angegeben, z. B. bedeutet die Angabe Cn. Domitio C. Sosio consulibus zu einem Ereignis, dass es sich im Jahr 32 v. Chr. ereignete, als Gnaeus Domitius und Gaius Sosius Konsuln waren. Ein ehemaliger Konsul (consularis bzw. Konsular) war stets besonders angesehen und gehörte zur senatorischen Elite.

MfG

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 4. Jan 2015, 18:05
von Tasimo
Heilige Drei Könige.

Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland bezeichnet die christliche Tradition die in der Weihnachtsgeschichte des Matthäus-Evangeliums (Mt 2 EU) erwähnten „Sterndeuter“ (im griechischen Ausgangstext Μάγοι, Magoi, wörtlich „Magier“), die durch den Stern von Betlehem zu Jesus geführt wurden. Im Neuen Testament werden sie nicht als „Könige“ bezeichnet, auch gibt es keine Angabe über ihre Anzahl. Diese Angaben entstammen einer umfangreichen Legendenbildung, die im 3. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Die in der Westkirche verbreiteten Namen Caspar, Melchior und Balthasar werden erstmals in Legenden des 6. Jahrhunderts erwähnt.

In der katholischen Kirche werden die drei Könige als Heilige verehrt. Ihr Hochfest in der katholischen Liturgie ist das Fest der Erscheinung des Herrn bzw. Epiphanie oder Epiphanias, das am 6. Januar begangen wird. Auch in den evangelischen Kirchen wird an Epiphanias an die Weisen gedacht. In den orthodoxen Kirchen ist ihr Fest dagegen zusammen mit Weihnachten am 25. Dezember.

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 3. Apr 2015, 21:31
von NuritAmar
Schöne Ostern wünsche ich allen :-)

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 4. Dez 2016, 20:47
von Tasimo

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 9. Dez 2016, 09:19
von NuritAmar
Schöne Adventszeit :)

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 30. Dez 2016, 20:32
von Tasimo
Ich wünsche allen einen schönen Jahreswechsel. 2016 / 2017

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 3. Jan 2017, 09:13
von Tasimo
Dienstag, 31. Oktober 2017: Ein einmaliger Feiertag

Auch in den Bundesländern, in denen der Reformationstag kein alljährlicher gesetzlicher Feiertag ist, werde er 2017 zu einem einmaligen Feiertag erhoben.

In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, und Thüringen ist der Reformationstag sowieso gesetzlicher Feiertag. In Baden-Württemberg haben die Schüler schulfrei.

Am 31. Oktober 2017 erinnern Protestanten an das 500. Reformationsjubiläum - er Überlieferung nach schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel der Kirche an die Tür der Wittenberger Schlosskirche. Ebenfalls am 31. Oktober wird Halloween gefeiert.


https://de.wikipedia.org/wiki/Reformationstag

https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther

Re: Feiertage.

BeitragVerfasst: 29. Mär 2018, 17:06
von Tasimo
Ostern.
Wir wünschen euch ein frohes Osterfest.